Neuerscheinung: Religionspädagogik in einer mediatisierten Welt


Im Religionsunterricht führen Digitalisierungs- und Mediatisierungsprozesse zur Transformation traditioneller und zur Entwicklung neuer Medienformate und fordern heraus, das Verhältnis von Religionspädagogik und Medien neu zu bestimmen. Hierzu beleuchtet dieser Band zunächst die Bedeutung von Medien für ausgewählte theologische Einzeldisziplinen und stellt aktuelle medienpädagogische und -didaktische Ansätze vor. Im Zentrum entwickeln die AutorInnen didaktische Perspektiven auf Methoden (z. B. internetbasierte Archivarbeit, Einsatz von digitalem Lehrmaterial), sowie auf gegenwärtige Fragestellungen der Religionspädagogik (Inklusion, Cybermobbing, u. v. m.) und arbeiten didaktische Herausforderungen für einen Religionsunterricht in einer mediatisierten Welt heraus. Als Ergebnis einer deutsch-schwedischen Lehr- und Forschungskooperation setzt dieser Band ein Plädoyer für ein erweitertes Bildungsverständnis, das eine zukunftsorientierte Vernetzung pluraler Formen von Bildung fokussiert. Es ist konzipiert für Studierende der Fächer Theologie und Religionswissenschaft sowie für Religionslehrkräfte.

Mit Beiträgen von

Burkhardt, Johannes / Gelfgren, Stefan / Girmalm, Thomas / Huizing, Klaas / Jahnke, Isa / Larsson, Tord / Leutzsch, Martin / Niesyto, Horst / Nord, Ilona / Palkowitsch-Kühl, Jens / Radde-Antweiler, Kerstin / Raddock, Elisabeth / Wahlberg, Mats / Zipernovszky, Hanna

Von: jpk

03.02.2017, 14:42 Uhr